EPAL GITTERBOX


Die EPAL Gitterbox ist das unverzichtbare Arbeitstier der Automotive-Industrie und die weltweit am meisten verbreitete Tausch-Gitterbox. Schwerpunkt der Verbreitung ist Europa. EPAL Gitterboxen sind grenzenlos sicher.
  • EPAL Gitterboxen sind weltweit über Grenzen hinweg sicher.
  • EPAL Gitterboxen garantieren einen reibungslosen Transport von Waren.
  • EPAL Gitterboxen sichern eine stabile Lagerung der Waren.
  • EPAL Gitterboxen sorgen durch ihre hohe Qualität für maximale Arbeitssicherheit.
  • Produktdatenblatt

SPEZIFIKATIONEN

Bretter:  4
Klappenöffnungen: 2
Konstruktion: Stahlgitterrahmen
Länge 1.200 mm
Breite 800 mm
Höhe 970 mm
Gewicht 70 kg ab Herstellung 2011
davor 85 kg
Tragfähigkeit 1.500 kg ab Herstellung 1990
davor 900 kg
Laderaum 0,75 m3
Auflast: max. 6.000 kg bei Stapelung auf einem soliden und ebenen Untergrund

KENNZEICHNUNGEN

1. Das geprägte Zeichen EPAL im Oval
2. Y geprägt, Nummer gestempelt/schabloniert
3. EPAL-Prüfsiegel
4. Geprägten Aufschriften Eigengewicht/Tragfähigkeit/Auflast/Laderaum
5. Herstellername und Sitz oder EPAL-Lizenznummer und Produktionsjahr 

verwandte Links


DETAILS


Wenn EPAL Gitterboxen einen oder mehrere der folgenden Schäden aufweisen, sind die Gitterboxen nicht tauschfähig und müssen gemäß dem Technischen Regelwerk der EPAL repariert werden. Nicht tauschbare EPAL Gitterboxen:
Das Markenzeichen EPAL im Oval fehlt oder ist unleserlich.
Der Steilwinkelaufsatz oder die Ecksäulen sind verformt.
Der Bodenrahmen oder die Füße sind so verbogen, dass die Gitterbox nicht mehr gleichmäßig auf vier Füßen steht oder nicht mehr ohne Gefahr gestapelt werden kann.
Die Vorderwandklappen können nicht mehr geöffnet oder nicht mehr geschlossen werden.
Ein Brett fehlt oder ist gebrochen.
Weitere Merkmale für schlechten Allgemeinzustand:

  1. Die Rundstahlgitter sind gerissen, so dass die Drahtenden nach innen oder außen ragen (eine Masche pro Wand darf fehlen).
  2. Der Allgemeinzustand ist durch Rost oder Verschmutzung so schlecht, dass Ladegüter verunreinigt werden können.
 

EPAL Gitterboxen, die nicht gebrauchsfähig sind,   müssen gemäß  dem Technischen Regelwerk der EPAL repariert werden.

  1. Die Reparatur von EPAL Gitterboxen darf nur durch einen lizenzierten Reparaturbetrieb durchgeführt werden.
  2. Die Reparatur von EPAL Gitterboxen ohne Lizenz der EPAL wird juristisch verfolgt.
  3. Es dürfen nur maßhaltige Teile gemäß dem Technischen Regelwerk der EPAL verwendet werden.
  4. Reparierte EPAL Gitterboxen müssen  nach der Reparatur wieder gebrauchsfähig sein.
 

Die Einhaltung des ISPM 15 Standards für alle Holzbestandteile ist die wichtigste Bedingung, um Ladungsträger uneingeschränkt im internationalen Warenverkehr einsetzen zu können. EPAL-Ladungsträger werden alle nach dem strengen Standard des IPPC (International Plant Protection Convention) hergestellt und sind somit länderübergreifend einsetzbar.